Autokauf und Verkehr in Paraguay

Ob das Auto nun wirklich des Deutschen liebstes Kind ist, darüber läßt sich sicher trefflich streiten. Fest steht aber: Ohne Auto ist es in Paraguay schwierig, seinen Alltag zu bewältigen. Das gilt nicht nur für die weitläufigen Gegenden auf dem Campo, sondern auch für den vergleichsweise dicht besiedelten Großraum Hohenau. Es gibt kaum Stadtbusse und keine Straßenbahnen, die vergleichbar mit westlichen Ländern regelmäßig verkehren, und mit denen man beispielsweise auch seinen Einkauf erledigen kann. In Paraguay haben die meisten ein Auto oder Motorrad. Staus sind außerhalb von Ballungsräumen wie Asunción weitgehend unbekannt. Es gibt keine Innenstädte mit künstlichen Erschwernissen für den Autoverkehr, und man findet vor jedem Geschäft und jeder Behörde direkt einen Parkplatz. Individualverkehr ist Trumpf in Paraguay!

Trotz einzelner Parkverbotszonen gibt es genügend Parkplätze in Hohenau

Wie kommt man nun am besten an ein Auto in Paraguay?

Autos zu importieren ist aufgrund des Zolls sehr teuer und dürfte sich nur in Einzelfällen lohnen bzw. bei sehr individuellen Ansprüchen ratsam sein. Bei Interesse gibt es ein Interview von den Paraguay Pionieren mit einem Ehepaar, das im Container auch sein Elektroauto mitgenommen hat.

Die beste Lösung, wenngleich auch die teuerste, ist es, einen Neuwagen zu kaufen.

Es gibt zwar einen Gebrauchtwagenmarkt, doch sind die Preise hier relativ hoch. Der Einstieg beginnt bei ca. 3.000 €, zudem wird gemäß Hörensagen viel an den Verkaufsobjekten manipuliert. Das können heruntergedrehte Kilometerzähler sein, aber auch echte Mängel z. B. am Motor, die zu Verkaufszwecken versteckt werden. In Paraguay gibt es keinen TÜV wie in Deutschland. Das ist für einen selbst als Autofahrer zwar durchaus angenehm. Für Gebrauchtwagenkäufer bedeutet es aber, es gibt keinen Mindeststandard, den das Auto entsprechend seinem Alter voraussichtlich erfüllt. Man sollte sich selbst sehr gut mit Autos auskennen, ggf. eine fachkundige Person hinzuziehen, bei einem vertrauenswürdigen Anbieter kaufen und unbedingt den regulären Kaufprozess einhalten. Dieser Kaufprozess ist übrigens um einiges komplizierter als in Deutschland, ein einfacher privater Kaufvertrag zwischen zwei Parteien reicht nicht aus.

Der Ablauf des Autokaufs ist grob wie folgt:
– Notarieller Kaufvertrag
– Umschreibung des Titels beim registro de automotor
– Unterschrift des Titels beim Notar
– Aushändigung der cédula verde auf den Namen des Käufers

Einen sog. Titel erhält man in Paraguay beim Kauf einer Immobilie und eines Autos. Er ist in etwa vergleichbar mit dem Grundbucheintrag für Immobilien in Deutschland. Mit der cédula verde weist man nach, daß der Titel eines Autos auf einen läuft.

Wenn man nur einen privaten Kaufvertrag abschließt, kann es künftig Probleme beim Eigentumsnachweis oder Wiederverkauf geben. Zudem kann man ohne umgeschriebenen Titel zwar in ganz Paraguay fahren, aber nicht über die Landesgrenzen.

Beim Neukauf eines Autos kann man hinsichtlich Automarken fast aus dem Vollem schöpfen, es gibt teilweise dieselben wie in Europa, z. B. Toyota, Hyundai, VW, BMW. Asiatische Modelle dominieren jedoch. Daneben sind auch Marken gängig, die in Europa gänzlich unbekannt sind, wie z. B. der indische Mahindra. Man bekommt auch einen Volvo oder Mercedes, wenn man danach sucht. Bei der Auswahl der Marke sollte man beachten, in welchem Ausmaß Ersatzteile vorhanden sind. Ggf. muß man kreativ werden und mal beim Schrotthändler nach einem gebrauchten Teil anfragen. Manche Importautos sind aus Ländern mit Linksverkehr wie Japan und werden dann auf den Rechtsverkehr umgebaut. Dennoch sind dann z. B. Scheibenwischer und Blinker auf der „falschen“ Seite, und man muß sich wohl ganz schön umgewöhnen. Die Kaufpreise für einen Neuwagen sind vergleichbar mit denen in Europa, bezahlt wird in der Regel per Überweisung in USD.

Naheliegend ist es, sich für die erste Zeit einen Mietwagen zu nehmen. Dabei sollte man sich jedoch der nicht unerheblichen Kosten bewußt sein. Wenn der Tagespreis bei 30 Euro bis 50 Euro liegt, dann ergibt das über 30 Tage auch mit Monatsrabatt eine stattliche Summe. Jeder sollte also für seine individuelle Situation abwägen, wie lange er ein Mietauto benutzen möchte, und wie rasch er ein Auto kaufen will und kann. In Hohenau hat übrigens keine Autovermietung eine eigene Niederlassung, die nächstgelegenen befinden sich in Encarnación.

Die Straßen in Paraguay sind teils sehr holprig, mit Schlaglöchern oder Erdstraßen. Tiefergelegte Autos dürften hier bei normaler Benutzung im Alltag nicht lange Freude bereiten. Viele haben hier Pick-ups oder Geländewagen. Wer viel Erdstraße fährt, sollte auf Allradantrieb achten. Grundsätzlich ist die Abnutzung bzw. der Verschleiß der Autos hier pro Lebensjahr deutlich höher als in Deutschland.

Zusammenfassung: Sofern dies finanziell realisierbar ist, raten wir zum Kauf eines Neuwagens, idealerweise eines geländefähigen Modells. Die Kaufpreise sind vergleichbar mit denen in Europa, es gibt aber viele günstige asiatische Modelle. Einen Gebrauchtwagen sollte man nur kaufen, wenn man die Qualität selbst prüfen kann und der Verkäufer vertrauenswürdig ist. Ein Mietwagen ist nur für kurze Dauer zu empfehlen.

Es gibt in Paraguay grundsätzlich drei Straßentypen:

Asphaltstraße
Hauptsächlich zu finden auf Rutas (Fernstraßen) und in den Städten, vereinzelt auch überland. Im Großraum Hohenau sind die Asphaltstraßen meist in sehr gutem Zustand und ohne große Schlaglöcher.

Asphaltstraße Hohenau Zentrum
Asphaltstraße überland Bella Vista

Kopfsteinpflasterstraße
Das paraguayische empedrado ist anders als das Kopfsteinpflaster, das in deutschen Innenstädten den Boden ziert. Es ist rot, in groben Stücken und ergibt eine zumeist unebene Straße. Hier im Großraum Hohenau sind die Seitenstraßen der Asphaltstraßen zumeist empedrados. Grundsätzlich sind sie in gutem Zustand, doch gerade an Kreuzungen, wo eine Straße in die andere mündet, warten teils unangenehme Unebenheiten und Schlaglöcher. Tranquilo ist da die Devise, auch beim Autofahren.

Empedrado Obligado

Erdstraße
Überland oder auch mal zwischen zwei empedrados sind die restlichen Straßen dann Erdstraßen. Bei Immobilienanzeigen wird ggf. angegeben, wieviele Meter Erdstraße ein Objekt von der nächsten Nicht-Erdstraße entfernt ist. Wie wir gelernt haben, hat das durchaus seine Gründe, denn je nachdem können die Erdstraßen sehr hügelig und unbequem zu befahren sein. Im Großraum Hohenau sind innerstädtisch die meisten Straßen keine Erdstraßen, und wenn dann relativ problemlos befahrbar. Außerstädtisch sollte das Auto wie erwähnt eine gewisse Geländegängigkeit aufweisen, wenn man Erdstraßen befahren möchte.

Erdstraße Obligado
Erdstraße Independencia

In den Stadtgebieten der Colonias Unidas ist die Höchstgeschwindigkeit in der Regel 40 km/h. Es gibt hier aber eine Besonderheit gegenüber den europäischen Straßen: Bremsschwellen, also sogenannte liegende Polizisten, die gefühlt an jeder Ecke den Verkehr auf Schrittempo herunterbremsen. Die Bandbreite ist dabei groß: Von leichten Erhebungen über große Rollen ist alles dabei. Auch in die andere Richtung funktioniert das Prinzip, und so gibt es neben Bremsschwellen auch Bremskuhlen jeglicher Tiefe. Wenn es gut läuft, werden sie rechtzeitig per Schild angekündigt. Ansonsten heißt es gerade in der Dämmerung oder nachts auf unbekannten Strecken gut die Augen offen halten, denn ein solches Bremshindernis zu überfahren, kann äußerst unangenehm für die Bandscheiben und Stroßdämpfer sein.

Schild Bremsschwelle
Moderate Bremsschwelle
Schild Bremskuhle

Weitere Infos zu Hohenau, Obligado und Bella Vista findest Du hier:

Warum Hohenau?

Wenn schon Auswandern nach Paraguay, warum dann ausgerechnet nach Hohenau? Was uns an den Vereinigten Kolonien besonders gefällt, und wie es sich als Deutscher hier anfühlt, erzählen wir Euch hier.

Von Asunción nach Hohenau

Es ist ein weiter Weg von Deutschland nach Hohenau. Wir sind nach Asunción geflogen und dann mit dem Auto gefahren, mit Zwischenstopp in Villarrica. Hier schildern wir unsere Eindrücke.

Schönes Haus in Hohenau, Obligado Paraguay

Unser Hauskauf in Paraguay

Wir haben unser Traumhaus in Paraguay schon gefunden. Unterstützt haben uns hierbei Carsten und Michael von Paraguay Consulting. Hier finden Sie unseren Erfahrungsbericht zum Hauskauf in Obligado.

Mieten in Paraguay

Wer nach Paraguay umsiedelt oder das Land länger erkundet, möchte meist für die erste Zeit eine Unterkunft mieten. Wir entschieden uns dafür, die ersten drei Monate im Edificio Becker in Obligado zu verbringen.

Medizinische Versorgung in Hohenau

Wie ist es um die medizinische Versorgung in Paraguay bestellt? Wieviele Krankenhäuser gibt es in Hohenau? Wie gut sind die Ärzte und die Ausstattung? Und wie funktioniert eigentlich das Gesundheitssystem? Brauche ich eine Krankenversicherung in Paraguay? Diesen Fragen gehen wir hier für Hohenau auf den Grund.

Bankkonto eröffnen

Wenn Du frisch in Hohenau, Obligado oder Bella Vista angekommen bist, wird eine deiner ersten Handlungen sein, ein Bankkonto zu eröffnen. Wenn Du gut vorbereitet bist, ist dies einfacher als oft verbreitet.

Fiesta Nacional de las Colectividades

Seit 2012 findet in Hohenau jedes Jahr ein ganz besonderes Fest statt: die Fiesta Nacional de las Colectividades. Veranstaltungsort: der Parque de las Naciones. Was es damit auf sich hat, fassen wir hier zusammen.

Immobilie kaufen in Paraguay

Mit dem Kauf der eigenen Immobilie ist man endgültig in der neuen Heimat angekommen. Hier zeigen wir, worauf es unserer Erfahrung nach ankommt, wenn Sie ein Haus oder Grundstück kaufen.

Führerschein machen in Paraguay

Wer muss in Paraguay einen Führerschein machen und wie und wo kann ich dies tun? Wir gehen auf all diese Fragen ein und berichten, wie wir in Obligado unseren paraguayischen Führerschein gemacht haben.

Friseur in Hohenau

Lange herbeigesehnt, besonders von den Damen, hat sich Anfang 2022 eine deutsche Friseurmeisterin in Hohenau niedergelassen. Wir haben uns bei ihr in den allerbesten Händen gefühlt und kommen gerne wieder.

Die Avocadozeit hat begonnen!

In Europa rar und teuer, in Südamerika zur Erntezeit allgegenwärtig: Langsam nimmt die Avocadoernte Fahrt auf. Wir haben uns für diese Saison einiges vorgenommen, um die Früchte fein zu verarbeiten, solange sie gut sind.

Parade zum 110. Geburtstag von Obligado

Obligado feiert Geburtstag! Zum 110. Gründungsjubiläum gab es eine große Parade mit vielen Teilnehmern – von den Schülern über die Feuerwehr bis zum Militär.

Restaurantführer Hohenau

Wo kann man in den Vereinten Kolonien gut Essen und Trinken gehen? Welche Restaurants sind für Familien geeignet? Wo kann ich eine Veranstaltung abhalten? Und wo kann man ungezwungen ein Bierchen trinken gehen? Unsere Favoriten im Großraum Hohenau verraten wir Dir hier.

Steuerberatung und Buchführung

Um in Paraguay legal arbeiten oder ein Firma gründen zu dürfen, benötigt man eine Steuernummer sowie eine ordnungsgemäße Buchführung. Unser Steuerberater und Buchhalter in Obligado ist Derlys Schneider mit seiner Kanzlei ASTIL GROUP.

Zahltag: Wie bezahle ich meine Rechnungen in Paraguay?

Ohne Briefkasten werden einem zwar keine Rechnungen zugestellt, doch verpasst man dann wichtige Zahlungsfristen? Welche Steuern muß man zahlen, und wo kann man das tun? Wie ist das mit der Müllabfuhr, Strom und Wasser? Und wo bekomme ich meine Internetrechnung her? Alles Wichtige dazu erfahrt Ihr hier.

Die Luffagurke in Paraguay oder Ich mache mir einen Naturschwamm

Luffaschwämme erfreuen sich schon seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit und können vielseitig eingesetzt werden im Haushalt und für die Körperpflege. Hier in Paraguay gedeihen sie prima. Wir machen unsere eigenen Luffaschwämme und säen neue Luffagurken im Garten aus.

Tiere in Paraguay

Paraguay mag für Europäer in einigen Dingen exotisch sein, eines aber ist gleich: Auch hier sind Hund und Katze die beliebtesten Haustiere. Hier ein paar unserer Eindrücke zu Haustieren in Hohenau. Durchaus exotischer hingegen sind einige Wildtiere wie Tejus oder Weihnachtskäfer.

Kochen in Paraguay

Kochen mit typisch paraguayischen Zutaten im Thermomix. Heute: Mediterrane Auberginenpizzas mit queso paraguayo.

Weihnachten in Paraguay

Weihnachten fällt in Paraguay in den Hochsommer. Für Deutsche, die alle Jahre wieder auf weiße Weihnachten hoffen, ist es zunächst schwer vorstellbar, bei hohen Temperaturen unter Palmen in Weihnachtsstimmung zu kommen. Doch es geht eigentlich ganz einfach.

Schulen

Für nach Paraguay ausgewanderte Familien ist die Schule eines der wichtigsten Kriterien, nach denen sie die neue Heimatstadt auswählen. Viele fragen sich: Finde ich dort eine gute Schule für mein Kind? Hier unser Erfahrungsbericht.

Casa de Carnes

Wenn Du in Hohenau, Obligado oder Bella Vista auf der Suche nach gutem Fleisch bist, wirst Du im Casa de Carnes in Hohenau fündig. In unmittelbare Nähe zum Supermarkt Pronto gibt es alles was das Herz begehrt.

Hotel Restaurant Papillon

Am Ortseingang von Bella Vista liegt das Hotel Restaurant Papillon. Hier kann man es sich richtig gutgehen lassen und auch als Familie entspannt Essen gehen.

Notrufnummern

Notrufnummern und weitere wichtige Nummern für Notfälle in den Vereinigten Kolonien Hohenau, Obligado, Bella Vista.

Pizzeria / Lieferdienst

In Hohenau, Obligado und Bella Vista gibt es zahlreiche Lieferdienste. Bestellt wird bequem per Whatsapp. Wie das geht, erkären wir hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: