Katze kastrieren in Paraguay

Unsere Erfahrungen mit der Kastration zweier Weibchen in Hohenau

Als unsere beiden Katzenmädchen langsam das flauschige Gatita-Alter hinter sich ließen, begannen wir, uns Gedanken über ihre Kastration zu machen. Wir hätten es unseren Süßen von Herzen gegönnt, einmal im Leben Mama werden zu dürfen. Gleichzeitig sehen wir Tag für Tag, wieviele Katzen auch hier in Paraguay ein Zuhause suchen. Nicht alle finden eines, und wenn, dürfen sie es nicht immer behalten. Schweren Herzens entschieden wir uns also dazu, sie noch vor der ersten Rolligkeit unfruchtbar zu machen.

Rosi, als sie selbst noch ein Kätzchen war

Wir haben uns bei den drei uns bekannten Tierarztpraxen in unserer Nähe erkundigt: El Abasto in Obligado, Dr. Dutra und Sadovet in Hohenau. Von allen drei bekamen wir die Rückmeldung, dass sie Katzen ab sechs Monaten kastrieren. Außerdem wollten wir von allen drei noch wissen, ob sie auch eine Sterilisation statt einer Kastration anbieten. Bei einer Sterilisation werden lediglich die Eileiter durchtrennt. Sterilisationen werden nicht angeboten, bei allen Praxen kann man jedoch wählen, ob nur die Eierstöcke entfernt werden sollen, oder (was üblich ist) auch die Gebärmutter. Wir wollten den Eingriff für unsere Mädchen so klein wie möglich halten und haben uns daher dafür entschieden, nur die Eierstöcke entfernen zu lassen.

Da wir von Anfang an mit unseren Tieren bei der Agroveterinaria El Abasto waren, haben wir auch die beiden Kastrationen dort durchführen lassen. Beraten hat uns in der Praxis unter anderem ein Tierarzt, der auch fließend Deutsch spricht. Den Termin konnten wir kurzfristig für den übernächsten Tag vereinbaren. El Abasto bietet auch an, dass die Besitzer ihre Tiere bereits am Vorabend des Eingriffs kurz vor Geschäftsschluß um 18 Uhr bringen.

Operationen werden bei El Abasto in der Regel frühmorgens zu Geschäftsbeginn durchgeführt, also zwischen 7 und 8 Uhr. Die Katze soll 12 Stunden vorher nüchtern gehalten werden, das heißt nichts essen und nur Wasser trinken. Wir haben unseren sichtlich erstaunten Freigängermädchen also am Vorabend ein Lager mit Wasser, Toilette und Kuscheldecke in einem separaten Raum eingerichtet und sie leicht bangen Herzens dort eingesperrt. Tröstlich war uns der Gedanke, daß sie die nächsten Tage gemeinsam durchstehen würden.

Am Operationstag ging dann alles ganz schnell, und schon waren Rosi und Tigi in den hinteren Räumen der Agrovet verschwunden. Wir konnten sie 24 Stunden wieder abholen. Schon am Nachmittag aber erkundigten wir uns per Whatsapp bei einer Mitarbeiterin nach dem aktuellen Stand und bekamen prompt die beruhigende Mitteilung, dass alles gut verlaufen war und die Katzen auch schon aufgewacht waren.

Als wir unsere Mädels am nächsten Morgen abholten, wirkten die Narkose und die Folgemedikamente noch sichtlich nach. Sie waren schwach auf den Beinen und schliefen viel. So beschwerten sie sich auch gar nicht darüber, dass sie für den ganzen Tag ins Schlafzimmer verfrachtet wurden, um sich dort von unseren anderen Katzen getrennt erholen zu können. Wir bekamen von der Praxis ein antibiotisches Spray mit, das wir mehrmals täglich für die nächsten fünf Tage aufbringen sollten. Sein süßlicher Geruch hing bald im ganzen Zimmer. Mit den folgenden Tagen erholten Rosi und Tigi sich immer mehr und durften schließlich auch wieder zu ihren Katzenfreunden.

15 Tage später sollten wir vereinbarungsgemäß zum Fädenziehen in die Praxis kommen. Und wie es manchmal im Leben so kommt – am Abend des 14. Tages, quasi kurz vor der Ziellinie, der Schock: Tigis Naht war aufgegangen. Wir riefen trotz der späten Stunde panisch die Tierärztin an und schickten ein Foto von Tigis Bauch. Sie beruhigte uns, daß bis zum nächsten Morgen nichts passieren würde und wir mit dem antibiotischen Spray desinfizieren sollten.

Selbstredend verbrachte Tigi diese Nacht bei uns im Schlafzimmer, und so manches Familienmitglied prüfte klopfenden Herzens mehrere Male mit der Taschenlampe, ob der Bauch noch zu und die Katze am Leben wäre.

Mehr oder weniger mit dem ersten Hahnenschrei waren wir auch schon auf dem Weg in die Praxis. Rosis Naht war bestens verheilt, sie bekam die Fäden gezogen und wurde fünf Minuten später in die Freiheit entlassen. Tigi jedoch hatte sich wohl die Naht aufgebissen und musste erneut genäht werden. Wir ließen sie also bis zum Nachmittag dort. Beim Abholen war sie benommen, aber deutlich weniger schwach als nach der Operation zwei Wochen zuvor.

Um Tigi daran zu hindern, daß sie sich erneut die Naht aufbeißt, lieh uns die Praxis kostenfrei eine Halskrause. Die trug Tigi zunächst, bis ein Wärmebody sie ablöste, den unsere Nachbarin, eine Schneiderin mit viel Tierliebe und gutem Deutsch, ihr auf den Leib schneiderte.

Tigi sichtlich unglücklich mit ihrer Halskrause nach dem zweiten Nähen

Die Wunde heilte diesmal deutlich schneller ab als nach der eigentlichen Operation. Erstaunlicherweise knabberte unsere Tigerin auch überhaupt nicht mehr an den Fäden, als wüsste sie, was ihr sonst dräute. Am Vorabend des 15. Tages war diesmal alles in Ordnung, und so fuhren wir frühmorgens mal wieder zum Fädenziehen.

Tigis Fäden vom zweiten Nähen am Vorabend des 15. Tages

Nun dürfen die beiden Schwestern ein sorgenfreies Leben genießen.

Rosi genießt nach den Strapazen den schattigen Bananenhain

Du kannst uns auch auf Telegram folgen und dort mit uns und anderen diskutieren.
Hier geht´s zur Telegram-Gruppe

Weitere Infos zu Hohenau, Obligado und Bella Vista findest Du hier:

Fiesta Nacional de las Colectividades

Seit 2012 findet in Hohenau jedes Jahr ein ganz besonderes Fest statt: die Fiesta Nacional de las Colectividades. Veranstaltungsort: der Parque de las Naciones. Was es damit auf sich hat, fassen wir hier zusammen.

Immobilie kaufen in Paraguay

Mit dem Kauf der eigenen Immobilie ist man endgültig in der neuen Heimat angekommen. Hier zeigen wir, worauf es unserer Erfahrung nach ankommt, wenn Sie ein Haus oder Grundstück kaufen.

Führerschein machen in Paraguay

Wer muss in Paraguay einen Führerschein machen und wie und wo kann ich dies tun? Wir gehen auf all diese Fragen ein und berichten, wie wir in Obligado unseren paraguayischen Führerschein gemacht haben.

Friseur in Hohenau

Lange herbeigesehnt, besonders von den Damen, hat sich Anfang 2022 eine deutsche Friseurmeisterin in Hohenau niedergelassen. Wir haben uns bei ihr in den allerbesten Händen gefühlt und kommen gerne wieder.

Die Avocadozeit hat begonnen!

In Europa rar und teuer, in Südamerika zur Erntezeit allgegenwärtig: Langsam nimmt die Avocadoernte Fahrt auf. Wir haben uns für diese Saison einiges vorgenommen, um die Früchte fein zu verarbeiten, solange sie gut sind.

Parade zum 110. Geburtstag von Obligado

Obligado feiert Geburtstag! Zum 110. Gründungsjubiläum gab es eine große Parade mit vielen Teilnehmern – von den Schülern über die Feuerwehr bis zum Militär.

Medizinische Versorgung in Hohenau

Wie ist es um die medizinische Versorgung in Paraguay bestellt? Wieviele Krankenhäuser gibt es in Hohenau? Wie gut sind die Ärzte und die Ausstattung? Und wie funktioniert eigentlich das Gesundheitssystem? Brauche ich eine Krankenversicherung in Paraguay? Diesen Fragen gehen wir hier für Hohenau auf den Grund.

Restaurantführer Hohenau

Wo kann man in den Vereinten Kolonien gut Essen und Trinken gehen? Welche Restaurants sind für Familien geeignet? Wo kann ich eine Veranstaltung abhalten? Und wo kann man ungezwungen ein Bierchen trinken gehen? Unsere Favoriten im Großraum Hohenau verraten wir Dir hier.

Steuerberatung und Buchführung

Um in Paraguay legal arbeiten oder ein Firma gründen zu dürfen, benötigt man eine Steuernummer sowie eine ordnungsgemäße Buchführung. Unser Steuerberater und Buchhalter in Obligado ist Derlys Schneider mit seiner Kanzlei ASTIL GROUP.

Zahltag: Wie bezahle ich meine Rechnungen in Paraguay?

Ohne Briefkasten werden einem zwar keine Rechnungen zugestellt, doch verpasst man dann wichtige Zahlungsfristen? Welche Steuern muß man zahlen, und wo kann man das tun? Wie ist das mit der Müllabfuhr, Strom und Wasser? Und wo bekomme ich meine Internetrechnung her? Alles Wichtige dazu erfahrt Ihr hier.

Autokauf und Verkehr in Paraguay

Brauche ich in Paraguay ein Auto? Soll ich eines mitbringen oder lieber kaufen? Und was für eines brauche ich für die Straßen in Paraguay? Dies und mehr beschreiben wir in diesem Artikel.

Die Luffagurke in Paraguay oder Ich mache mir einen Naturschwamm

Luffaschwämme erfreuen sich schon seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit und können vielseitig eingesetzt werden im Haushalt und für die Körperpflege. Hier in Paraguay gedeihen sie prima. Wir machen unsere eigenen Luffaschwämme und säen neue Luffagurken im Garten aus.

Tiere in Paraguay

Paraguay mag für Europäer in einigen Dingen exotisch sein, eines aber ist gleich: Auch hier sind Hund und Katze die beliebtesten Haustiere. Hier ein paar unserer Eindrücke zu Haustieren in Hohenau. Durchaus exotischer hingegen sind einige Wildtiere wie Tejus oder Weihnachtskäfer.

Kochen in Paraguay

Kochen mit typisch paraguayischen Zutaten im Thermomix. Heute: Mediterrane Auberginenpizzas mit queso paraguayo.

Von Asunción nach Hohenau

Es ist ein weiter Weg von Deutschland nach Hohenau. Wir sind nach Asunción geflogen und dann mit dem Auto gefahren, mit Zwischenstopp in Villarrica. Hier schildern wir unsere Eindrücke.

Weihnachten in Paraguay

Weihnachten fällt in Paraguay in den Hochsommer. Für Deutsche, die alle Jahre wieder auf weiße Weihnachten hoffen, ist es zunächst schwer vorstellbar, bei hohen Temperaturen unter Palmen in Weihnachtsstimmung zu kommen. Doch es geht eigentlich ganz einfach.

Schulen

Für nach Paraguay ausgewanderte Familien ist die Schule eines der wichtigsten Kriterien, nach denen sie die neue Heimatstadt auswählen. Viele fragen sich: Finde ich dort eine gute Schule für mein Kind? Hier unser Erfahrungsbericht.

Schönes Haus in Hohenau, Obligado Paraguay

Unser Hauskauf in Paraguay

Wir haben unser Traumhaus in Paraguay schon gefunden. Unterstützt haben uns hierbei Carsten und Michael von Paraguay Consulting. Hier finden Sie unseren Erfahrungsbericht zum Hauskauf in Obligado.

Mieten in Paraguay

Wer nach Paraguay umsiedelt oder das Land länger erkundet, möchte meist für die erste Zeit eine Unterkunft mieten. Wir entschieden uns dafür, die ersten drei Monate im Edificio Becker in Obligado zu verbringen.

Casa de Carnes

Wenn Du in Hohenau, Obligado oder Bella Vista auf der Suche nach gutem Fleisch bist, wirst Du im Casa de Carnes in Hohenau fündig. In unmittelbare Nähe zum Supermarkt Pronto gibt es alles was das Herz begehrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: